Jacky und Rubaa


 

 

 

 

Rubaas und meine gemeinsame Zeit begann als ich ein kleines Mädchen und sie ein junges Fohlen war.

 

Zu diesem Zeitpunkt wussten wir beide nicht, dass wir mal eine gemeinsame Reise antreten werden…schon gar nicht, dass die Zeit uns zu Ece bringen wird.

 

Rubaa war ein Fohlen aus einer großen Herde von Arabern und die Züchterin, als auch meine Mom, ermöglichten mir, mit diesen wundervollen Tieren aufzuwachsen und zu lernen.

 

Die Zeit verging und der Tag kam an dem meine Mom sich ihren größten Traum erfüllen wollte: Ein eigenes Pferd und dieses Pferd sollte Rubaa sein. Es war ein Kauf aus Liebe, doch schnell stellte sich heraus, dass es eine sehr große Aufgabe sein wird Rubaa auszubilden. Rubaa hatte und hat einige größere Probleme, die den Umgang mit ihr erschwerten und erschweren. Ihre körperlichen Probleme als auch ihr unausgeglichener Geist machten viele Dinge unmöglich.

 

Für meine Mom und mich war es nie eine Option aufzugeben, ganz im Gegenteil. Wir waren auf der Suche nach dem richtigen Weg für Rubaa und uns. Viele Tiefen als auch Höhen zeigten und was falsch und was richtig war. Ich lernte und lerne durch Rubaa so unfassbar viel,…vor allem zuhören

 

Autodidaktisch schritten wir vor ein paar Jahren in die Welt der ,,Akademischen Reitkunst“.

 

Unsere Arbeit beruhte ausschließlich nur auf der Bodenarbeit der Akademischen Reitkunst und Rubaas Antwort zeigte uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Meine Mom und ich belehrten uns über Bücher und DVDs und mir wurde mit der Zeit immer klarer: Das ist der Weg den ich gehen will! Nicht nur für Rubaa, sondern auch für mein 2015 geborenes Berber-Mädchen Eclipse, die ich mir im Sommer 2016 kaufte und natürlich auch für mich selber.

 

Meiner Meinung nach sind die besten Lehrer die Tiere selbst, jedoch ist es immer wichtig einen Trainer oder eine Trainerin an seiner Seite zu haben, der/die einem über die Schulter schaut und das Wissen der Meister übermittelt. Also entschloss ich mich nach einer Trainerin oder einem Trainer ,,der Akademischen Reitkunst‘‘ zu suchen.

 

Am Anfang des Jahres 2017 schaute ich zum ersten Mal bei Stunden von Ece zu und war beeindruckt, wie sie sich individuell auf die Probleme jedes Pferde-Mensch-Teams einstellt und ihr Wissen auf eine sehr klare Art und Weise übermittelt.

 

Bereits seit unserem ersten Treffen bin ich wahnsinnig froh, sie als Trainerin an meiner Seite zu haben.

 

Ich hatte bis heute erst eine Hand voll Stunden bei Ece, aber mit einem riesen Erfolg. Sie zaubert eine unfassbar angenehme Atmosphäre und übermittelt das Wissen so, dass man auch ohne eine Stunde bei ihr zu haben, nicht auf der Stelle tritt.

Ich freue mich auf eine weitere gemeinsame Zeit und eine tolle Ausbildung durch Ece und auf die positiven Feedbacks meiner Pferde.

 

 

,

 

 

 

Kontakt: Reitkunst Rheinhessen - Ece Lara Bayram 

Adresse: In der Stolzwiese 8, 55435 Gau-Algesheim

Telefon:  0049 (0)176 10 46 45 53

 

E-MAIL: ecelara@web.de